SPD verpasst Riesenchance auf den Wahlsieg

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Daß Martin Schulz kein geeigneter Kandidat ist, wird wohl niemand ernsthaft leugnen wollen. Schulz glaubt, daß in Deutschland keine Gerechtigkeit herrscht. Nehemn wir an, daß das stimmt. Dann sollte man sich die Frage stellen, wer dafür verantwortlich ist. Schulzens Resthirn scheint für diese Frage und ihre Beantwortung aber nicht auszureichen, sonst müßte er nämlich erkennen, daß es die Partei ist, die in 12 von 16 Bundesländern (also 75%) mitregiert: Die SPD.

Außerdem ist der EU-Apparatschik Schulz völlig unglaubwürdig in der Rolle des Kämpfers für die Belange des "kleinen Mannes". Er hat zwar kein Abitur, aber er hat es ja nicht deshalb nicht, weil er es nicht wollte, sondern, weil er einfach zu blöd war.

Wir schlagen deshalb ihn hier als SPD-Kanzlerkandidaten vor: Ein authentischer Sohn der Arbeiterklasse mit MiHiGru.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben