Viele Gutmenschen sind ja parteilos, obwohl sie natürlich mit den "Kinderfreunden", der Schariapartei oder auch mit dem äußersten rechten Flügel der PARTEI sympathisieren. Dennoch sind die parteilosen Gutmenschen sozusagen Einzelkämpfer und ihre bizarren Absonderungen, die es unbedingt verdienen, der Nachwelt erhalten zu bleiben, können folglich nicht den Rubriken der jeweiligen Partei zugeordnet werden. Deshalb stehen sie hier.

Juli 2017

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

KZ-Kommandant in spe Rupp

http://joergrupp.de/ester-seitz-letzte-demo-in-karlsruhe/

Jörg Rupp hat wieder verbal "zugeschlagen". Mit einer Rede in Karlsruhe, in der er sich darüber beklagt, daß auch "Nazis" das Recht auf Meinungsfreiheit haben und die Polizei Sitzblockaden der Gutmenschennazis auflöst - anstatt das Feuer auf die "Nazis" zu eröffnen. Letzteres hat Dauerdenunziant Rupp nicht gesagt, aber da er jederzeit bereit ist, Menschen wirtschaftlich zu vernichten (siehe "Fall Busfahrer"), wird er wohl auch gegen deren physische Vernichtung nichts einzuwenden haben. 

Dabei ist er doch der Nazi. Er und seine SAntifa-Freunde. Sie blockieren Straßen, um anderen ihr Recht auf Demonstrations- und Versammlungsfreiheit zu nehmen. Wenn die bösen "Nazis" das tun würden, würden sie vor Empörung aufheulen und gnadenlose Härte fordern.

Vielleicht hat Rupp Glück und Heikos Stasischweine holen wirklich bald Oppositionelle ab. Stasi-Heiko hat ja schon angekündigt, daß man "die Bürger mitnehmen müsse". Und vielleicht macht Rupp dann Karriere als KZ-Kommandant. Aber er sollte wissen, wie die meisten KZ-Kommandanten endeten: Am Galgen.

Klagen sind übrigens zwecklos, weil die Parteibuchjuristen beim BVG Klagen gegen die GG-Verstöße des Regimes nicht annehmen. Wenn sie es täten, müßten sie nämlich zugunsten der Kläger entscheiden. Und was dann?

Und dieser Mannheimer hat natürlich völlig recht: Merkel IST die schlimmste Kanzlerin seit Hitler. Wer war denn schlimmer als die beiden? Schröder vielleicht? Der hat zwar einen Angriffskrieg geführt, aber keinen Vernichtungsfeldzug gegen das eigene Volk.

 

 

Weiterlesen …

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Die Polizei hat Schuld

Gutmenschennazis wie Oberblockwart Jörg Rupp und seine politischen Freunde kennen sich halt aus: Schuld hat immer die Polizei. 

https://abstimmen.bewegung.jetzt/initiative/123-rechtswidrige-polizeigewalt-stoppen#initiative-text

Es sei denn, sie selbst werden mal Opfer einer Straftat. Dann kann die Polizei natürlich nicht schnell genug kommen und muß sofort hart durchgreifen. Z.B. gegen sogenannte "Nazis", also Menschen, die es wagen, lupenreinen Faschisten wie Rupp zu widersprechen. 

Beispiel: Als ein paar Spaßvögel von der Partei "Die Rechte" vor Rupps Haus ein Plakat aufhängten, auf dem zu lesen war, daß man nicht nur Plakate aufhänge, schiss Rupp sich vor Angst in die Hose und tat das, was er gewohnheitsmäßig tut, wenn jemand gegen seine Denkverbote verstößt: Er wandte sich an Polizei und Staatsanwaltschaft. Und war empört, daß man dort keinen Handlungsbedarf sah. 

Was Rupp&Genossen sich wünschen, ist natürlich klar: Eine Schlägertruppe nach dem Vorbild der SA, die alles niederknüppelt, was nicht linientreu ist und die stalinistisch-islamische Gesellschaft, von der Blockwart Rupp träumt, durchsetzt. Und wenn es auch ein paar Millionen Opfer kostet. Denn Kraeturen wie Rupp würden keine Sekunde zögern, ihre Landsleute abzuschlachten, um ihren perversen Traum von der klassenlosen Gesellschaft zu verwirklichen. 

Weiterlesen …